halloffamefreiburg

Genehmigte Freiflächen für Graffiti in Freiburg

In Freiburg gibt es 14 von der Stadt freigegebene Flächen, auf denen legal gesprayt werden darf. Dargestellt auf diesem Plan. Den gibt’s einerseits in der subculture Edition "Urban Art & Homemade Stuff" (4. Quartal 2016) auf der Mitteldoppelseite. Beim Still iLL in Freiburg, oder genau hier, da unten. Digital zum kostenlosen Download.  
Die Route eignet sich auch wunderbar für eine (Foto)Exkursion. Gibt einiges zu sehen da!
Die digitale Kennzeichnung der an diesen Plätzen entstandenen Fotos mit dem Hashtag #halloffamefreiburg könnte demnächst einen bunten Überblick der Stadt Freiburg ergeben...

Der nächste Sprühling kommt bestimmt!
#halloffamefreiburg




Den Plan kostenlos als .pdf downloaden? Klickst Du oben auf's Bild, oder >>>HIER<<<

Genehmigte Freiflächen für Graffiti:
01) Unterführung Schwarzwaldstraße / Möslestraße

02) Unterführung Schwarzwaldstraße / Talstraße

03) Leo-Wohleb-Brücke (Stützwand - Dreisam, Widerlager)

04) Unterführung Sundgauallee / Runzmattenstraße

05) Unterführung Berliner Allee / Vogelnest

06) Unterführung Sundgauallee / Lehener Straße

07) Unterführung Sundgauallee / Brandensteinstraße

08) Unterführung Sundgauallee / Paduaallee (Trog)

09) Widerlagerwand Hermann-Zens-Brücke (Nördliche Wand)

10) Unterführung Mooswaldallee / Diakonie (Westlich des Diakonie-Krankenhauses)

11) Unterführung Uffhauser Straße / Guildfordallee

12) Unterführung Schneeburgstraße / Hauptbahn (bei Theodor-Heuss-Gymnasium)

13) Sportanlage Marienmattenweg / Umkleidegebäude (verboten ist das Sprayen auf Fenster und Türen)

14) Schnewlinbrücke (Pfeiler Nord zwischen Schnellstraße und Dreisam)



Regeln für das Sprayen an den erlaubten Wänden
- Freigegebene Flächen sind durch Schilder an den Bauwerken gekennzeichnet.
- Es darf nur an den ausgewiesenen Flächen der Stadt ohne besondere Genehmigung gesprayt werden.
- Fußgänger und Radfahrerinnen dürfen beim Passieren der Graffitiwände nicht behindert werden.
- Politische Äußerungen, obszöne Darstellungen aller Art und Beleidigungen sind nicht erlaubt.
- Der Boden im Umfeld der freigegebenen Wände muss sauber bleiben und Abfälle (leere Dosen etc.) müssen selber entsorgt werden.
- Außerhalb der freigegebenen Flächen ist das Sprayen an öffentlichen und privaten Einrichtungen verboten und wird strafrechtlich verfolgt.

Text: Stadt Freiburg
 

#halloffamefreiburg by Thorsten Leucht
Thorsten Leucht