Literatour

John Niven Rocks Again!
„Music From Big Pink“, das Debütalbum von The Band, zählt seit seinem Erscheinen 1968 zu einem der Meisterwerke der Musikgeschichte und hat diverse Bands von den Beatles bis hin zu Eric Clapton beeinflusst. Der Name Big Pink leitet sich von dem rosafarbenen Haus in ...weiterlesen
Die Party als Mittelpunkt des Universums
In einem alten Krankenhaus am Ende der Reeperbahn betreibt Oskar Wrobel einen Musikclub. Seine Freunde sind seltsam, aber großartig, die Mädchen mögen ihn und sein Leben ist ein Fest. Doch am 31. Dezember, der irrsten Nacht auf St. Pauli, sieht es aus, als ob es mit all dem zu ...weiterlesen
Soundtrack einer Generation
Die Musikkassette prägte fast drei Jahrzehnte die musikalischen Neigungen unterschiedlichster Jugendkulturen: Egal ob C60, C90 oder C120, ob grün, rot, gelb oder klassisch schwarz, das kleine kompakte Tonband eröffnete eine Welt, in der man alles sein durfte: ein Fan, der in der ...weiterlesen
Tag der geschlossenen Tür
Seit Rocko Schamoni seinen Protagonisten Michael Sonntag in dem Buch „Sternstunden der Bedeutungslosigkeit“ das Licht der Welt erblicken ließ, ist etwas Zeit vergangen. Nun schickt er ihn erneut ins Gruselkabinett des Lebens. Michael treibt weiterhin unbeirrt durch ...weiterlesen
Abstract Tattoo Culture
Jenseits von altbekannten Tattoo-Motiven hat sich eine neue Schule von Tätowierern etabliert und eine moderne Art der Körperverzierung entwickelt, deren Motive abstrakter Kunst und grafischen Zeichnungen ähneln. Der Bildband „La Veine Graphique“ basiert auf den ...weiterlesen
Zwischen Fakten und Fiktion
Hunter S. Thompson war neben Charles Bukowski, William S. Burroughs, Art Spiegelman und Robert Crumb vor allem derjenige amerikanische Autor der Beat- und Post-Beat-Generation, an den sich die deutsche Verlagsszene damals nicht herantraute und der hierzulande erst durch die ...weiterlesen
Gewissenskonfliktberatung
Darf ich pikante Bettgeschichten im Freundeskreis weitererzählen, oder dem Kollegen sagen, dass er schlimm nach Schweiß riecht? Darf ich mich im Fachgeschäft beraten lassen und trotzdem im Internet bestellen, weil es günstiger ist? Darf ich geschenkte Sachen weiterverschenken, ...weiterlesen
Geschichten aus dem Großstadtalltag
Die Stadt an der Spree ist die Kneipe auf dem verlassenen Marktplatz eines Kaffs namens Brandenburg. Manchmal tanzt man hier auf den Tischen, manchmal liegt man darunter, jeder war schon mal mit jedem im Bett und Weihnachten ist Lokalrunde. So beschreibt Autorin Lea Streisand ...weiterlesen
Ein Rock’n’Roll Krimi
Eben noch arbeiteten Max Mandel und Sigi Singer als Musikjournalisten beim Rock'n'Roll Express und interviewten Popstars. Jetzt sind sie arbeitslos, denn die Wirtschaftskrise hat auch sie erwischt. Da kommt es einem Rettungsschirm gleich, als Mandel erfährt, dass sein ...weiterlesen
Intensivkurs HipHop - Geschichte und Kultur
Mark Greif beging nach eigenen Angaben 1989 einen großen Fehler, als er sich für Indie-Rock und gegen HipHop entschied. Als er 20 Jahre später versucht selbst Rappen zu lernen, um eben dieses Versäumnis wiedergutzumachen, stößt er auf schier unüberwindbare Hindernisse die ihn ...weiterlesen
Eine transatlantische Diskussion
Bewaffnet mit engen Jeans, Baseballmützen, Schnäuzern, Dosenbier und Laptop machte sich Ende der 90er Jahre eine neue soziale Spezies in US-Großstädten breit: die Hipster. Als Erben von Bewegungen wie den Beatniks oder Hippies wurde ihr Auftreten von der Musik der Strokes oder ...weiterlesen
Ein ethnologischer Blick auf Facebook
Traditionell beschäftigen sich Ethnologen mit Verwandtschaftsnetzwerken, Bräuchen und Mythen bestimmter Gruppen von Menschen. Doch was passiert, wenn wir einen immer größer werdenden Anteil unseres Lebens nicht mehr mit physischer Interaktion, sondern im virtuellen Raum des ...weiterlesen
Berlin, Techno und die Wende
Als am 13. März 1991 wenige Meter abseits des ehemaligen Todesstreifens eine unterirdische Stahlkammer mit dem Namen Club Tresor eröffnete, begann das, was sich mit 180 BPM als Jugendkultur verbreitete und Ost und West vereinte: Techno. Nach dem Fall der Mauer gab es in Berlin ...weiterlesen
Von Bierrutschen, Bollos und Barbaren
Oliver Uschmann, Musikjournalist und Autor der übermütigen „Hartmut und ich”-Romane, streift wie ein Forscher durch das wilde Reservat der jährlich stattfindenden Festivals, beobachtet Besucher, Musiker, Bauten und Brauchtümer. Geprägt von zwanzig Jahren Erfahrung ...weiterlesen
Ratschläge von gestern für heute
Juhuu, ein neuer Ratgeber für alle Lebenslagen und so… Mal ehrlich reicht‘s nicht langsam mal? Auf wen soll ich denn nun hören wenn ich mal wieder nicht weiter weiß? Merke auf: bei vorliegendem Werk handelt es sich weniger um witzig formulierte Tricks und Kniffe, ...weiterlesen

Seiten