Literatour

Die Story hinter der Wand
Street Art ist das noch recht junge Kunst-Genre, welches sich aus der Graffiti-Szene herausbildete jedoch heute damit, außer der Freiluft-Werkelei, nicht mehr viel gemein hat. Nicht wenige Artists verbreiten weltweit ihre Arbeiten auf der städtischen Leinwand, doch nur wenige ...weiterlesen
Hintergründe der gepflegten Trinkkultur
Die Victoria Bar in der Potsdamer-Straße in Berlin ist eine Barlegende. Der Britische Independent nahm sie in seine Liste der 50 besten Bars der Welt auf, der Playboy und Glenfiddich haben sie zur Bar des Jahres gewählt. Im Berlin-internen Jahres-Ranking schwankt ihr Kurs ...weiterlesen
Plattendreher plaudern aus dem Nähkästchen
Es gibt so einige Publikationen, in denen es um den Exzess von Feiernden geht. Allerdings nur wenige Bücher erzählen die Geschichte von Berufs-Party-Machern. Storys von Technolöchern in Berlin bis hin zu Partys mitten im kolumbianischen Regenwald. Solche Geschichten erzählen nur ...weiterlesen
Musiknerds unter sich
Die Redbull Music Academy gibt seit 15 Jahren jungen musikalischen Talenten die Möglichkeit sich selbst weiterzubilden und ihren Output einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Anlässlich des Jubiläums haben die Gründer Many Ameri und Torsten Schmidt eine beeindruckende ...weiterlesen
How much is the Hyper?
Muss man da noch viel erklären? Scooter gibt es jetzt seit über 20 Jahren. Die Truppe um H.P. Baxxter und Rick J. Jordan hat 17 Alben veröffentlicht und war mit ihren 30 Millionen verkauften Tonträgern mehr als 20 mal in den Top10 der deutschen Single-Charts. Damit ist Scooter, ...weiterlesen
Kicher & fremdschäm SMS-Collection, Teil 4
Die SMS, schon längst nicht mehr nur 160 Zeichen lang, doch trotzdem noch eine recht kompaktes Medium. Betrunken geschrieben, in Eile vertippt oder die Wahrheit versendet, die eigentlich nur die beste Freunde lesen sollte. Das alles birgt Potenzial für viele herzhafte Lacher. ...weiterlesen
Ideen für einen Abend mit Bier & Tanz
Eine Gebrauchsanleitung um zwischen Spirituosen und ranzigen Fritten nachts um drei den Sinn des Lebens zu entdecken. Zumindest aber ordentlich Spaß zu haben! Diese Nacht - diese eine, in der die Legende ihren Anfang fand. Man muss nur wissen wie! Hast Du schon mal SMS-Roulette ...weiterlesen
Die Trainspotting Vorgeschichte
Trainspotting hat eine ganze Generation geschockt. Verantwortlich dafür war die Welt um den heroinabhängigen Anti-Helden Mark Renton und seiner nicht weniger süchtigen Freunde. Ein Leben in einer Parallelwelt des schottischen Edinburgh - das Junkie-Milieu. Zwischen unreinem ...weiterlesen
Mein Leben zwischen Disco und Dispo
In der Kindheit von  Jackie A. war ihr engster Vertrauter noch das Tagebuch. Kein Blog - ein Buch aus Papier. Doch kaum erwachsen, war die Welt bevölkert von Digital-Natives. Kein Event, Date, Film, Buch oder Gefühl, das nicht teilweiße oder gar vollständig im Netz ...weiterlesen
Ein Buch wie ein Mixtape
Nilz Bokelberg ist einer der ersten VIVA-Moderatoren überhaupt. Er erzählt anhand ausgewählter Lieder, Bestenlisten und Textzeilen einen ganzen Lebensweg hin zum Erwachsen werden. Es geht um den Soundtrack zum Pickel ausdrücken, das Fieber beim Auspacken einer neuen Platte, ...weiterlesen
Die Wahrheit über die Popindustrie
Was wäre das Leben ohne Musik? Egal welches Genre uns beliebt, in irgendeiner Form konsumieren wir alle Pop-Musik. Tim Renner ist einer der gefragtesten Musikmanager unserer Zeit. Ihn zeichnet man mitverantwortlich für die Erfolge der  Sportfreunde Stiller, Rammstein, ...weiterlesen
Atze Schröders Debüt-Roman
Nach Susi und Strolch, Romeo und Julia kommen Atze und Ute. Atze wohnt in einer Wohnung in der Kurt-Schuhmacher Straße. Seine Buddys direkt in der Nachbarschaft. Ein Single-Leben wie es im Buche steht, feuchtfröhliche Männerrunden, ein Telefonbuch voller Nummer von Frauen für ...weiterlesen
Wie wird man den Rausschmeißer wieder los?
Eric ist der Protagonist des ersten Romans von Peter Mattei. Er steht ganz oben in der beruflichen Hierarchie, er wurde als professioneller Sanierer bei einer großen Werbeagentur unter Vertrag genommen. Das heißt im Klartext, er ist da um einen nach dem anderen der ...weiterlesen
Tipps: Popularität, Finanzierung, Organisation
Ein sehr spielerisches Buch. Eben so, wie man Kunst vermarkten sollte: unkonventionell, authentisch und mit sehr viel Spaß. Ina Roß zeigt Kunstschaffenden, wie sie ihre eigene Kreativität einsetzen können, um sich selbst richtig in Szene zu setzen. Mit Guerilla-Marketing statt ...weiterlesen
Französische Leichtigkeit & Berlin Techno
Oscar Coop-Phane wurde in Paris geboren, wohin er, nach einem Jahr Aufenthalt in Berlin, zurückgekehrt ist. Für seinen Debüt-Roman „Zénith-Hôtel“ erhielt er den Prix de Flore 2012. Bonjour Berlin ist sein zweiter Roman. Es ist ein Generationsroman,ein Paris- und ...weiterlesen

Seiten